Wechseln Sie Ihre Web-Analytics Software JETZT!

Das Jahr 2017 wird ganz im Zeichen von Machine Learning, Künstlicher Intelligenz (KI) und Algorithmen stehen. KI einzusetzen um Geschäftsprozesse zu optimieren wird in wenigen Jahren so selbstverständlich sein wie E-Mails zu versenden (oder Slack zu nutzen).

Die Grundlage damit Unternehmen sich in diese Richtung bewegen können sind Daten über ihre Kunden und deren Verhalten. Daten aus internen Systemen wie CRM und ERP werden dann mit anderen Quellen wie Besucherdaten der Internetseite oder App angereichert. Doch genau hier liegt meist der Hund begraben. Die ernüchternde Botschaft ist, dass Besucherdaten, welche mit meist kostenlosen und extern betrieben Analytics-Anbietern wie bspw. Google Analytics gesammelt wurden, nicht kostenlos abgerufen werden können. Eine direkte Schnittstelle zu den wertvollen und über Jahre gesammelten Besucherdaten kostet bis zu mehreren Tausend Dollar pro Monat (!). Für kleinere und mittlere Unternehmen sind solche Lizenzkosten i.d.R. nicht tragbar, was wiederum bedeutet, dass kein Weg an die eigenen Daten führt. Für die meisten Unternehmen bedeutet das, dass sie bei der Datensammlung wieder bei Null anfangen müssen.

Deshalb empfehlen wir Ihnen: Wechseln Sie Ihre Web-Analytics Software JETZT!

Die Hoheit über die eigenen Daten zu haben erfordert, dass Software eingesetzt wird, welche die Daten an einem Ort speichert, von dem aus man jederzeit direkten Zugriff hat. Es sollte nicht das Ziel sein, externe Systeme wie Google Analytics zu ersetzen. Diese Tools können ergänzend eingesetzt werden und liefern in Kombination mit weiteren Produkten wie bspw. Google Adwords und Google Webmaster Tools zusätzliche, wertvolle Insights über das Nutzerverhalten.

Wir empfehlen unseren Kunden sich mit der Datensammlung aktiv auseinander zu setzen, die Analytics-Provider kritisch zu reflektieren und ein Datenmodell zu erstellen. Das Datenmodell zeigt auf, wo welche Daten gesammelt und abgelegt werden. In Anbetracht der einzusetzenden Software empfehlen wir unseren Kunden Piwik.org zu verwenden. Eine Open Source Analytics Software, welche einfach einzurichten ist und die Daten lokal auf dem eigenen Server in einer MySQL-Datenbank speichert. Sind die Daten erst einmal auf dem eigenen Server können diese mit Hilfe von Schnittstellen oder Direktzugriff in die Datenbank mühelos mit Ihren übrigen Daten angereichert und zur Datenanalyse verwendet werden.

Source: Piwik.org

Kevin Kuhn

Smoothie addicted digital enthusiast with a flair for Algorithms and Digital Business. Managing Partner at Jaywalker Digital